"Nürnbergische Hesperides"

In den Jahren 1708 und 1714 veröffentlichte der Nürnberger Kaufmann und Botaniker Johann Christoph Volkamer (1644-1720) ein zweibändiges Werk mit dem Titel "Nürnbergische Hesperides, oder gründliche Beschreibung der Edlen Citronat, Citronen, und Pomerantzen-Früchte ..." , das die reiche Gartenkultur des Barocks feierte. Die meisten der zahlreichen gestochenen Tafeln zeigen jeweils im oberen Bildbereich verschiedene Zitrusfrüchte, die im unteren Teil von Ansichten Nürnberger und norditalienischer Gartenanlagen ergänzt werden. Neben seiner Bedeutung für die botanische Wissenschaft ist das Werk damit eine wichtige historische Quelle für die Nürnberger und norditalienische Stadt- und Ortsgeschichte.


Dekorative Graphik:


"Fürth". Kupferstich aus: "Nürnbergische Hesperides" von J.C. Volkamer. 1708. 30,5:19,5 cm. - In Handarbeitsrahmung (53:41 cm).
Fauser 4355. - Müller S.44. - Ansicht von Norden auf die Stadt mit der Kirche Sankt Michael. Über einem Teil der Stadt entlädt sich gerade ein Gewitter. - Die seltene Ansicht in einem kräftig gedruckten Exemplar.   € 750,-

Dekorative Graphik:

"Limon dolce ordin 1702." Teilkolorierter Kupferstich aus: "Nürnbergische Hesperides" von J.C. Volkamer. 1708. 31,5:20 cm. - Hinterlegte kleine Einrisse im weißen Papierrand. - In Handarbeitsrahmung (53,5:40,5 cm).
Vermutlich eine Ansicht des ehemals vor dem Maxtor gelegenen Tuchergartens.   € 390,-


E-Mail
Anruf
Instagram